DIE ANGST DIE MACHT DIE BILDER DES ZAUBERLEHRLINGS

Dokumentarfilm - Kino
18 Min. - Schweiz 1993

Goethes Ballade des Zauberlehrlings wird hier zur Versuchung durch die Bilder, zum Teuflischen der Manipulation, zu entfesselten bösen Mächten, kurz zum ewigen zerstörerischen Traum des allmächtigen Zaubers im medialen Blickfeld des 20. Jahrhunderts.

Die Geschichte wird auf zwei Ebenen erzählt: als musikalische Orchesterprobe und als visuelle Montage. In der gelungenen Parallelität der beiden Stränge und im überbordenden «gefundenen» Material der Bilder liegt der Zauber dieses Videos.
Und doch liegt in dem rasanten Erzählfluss etwas Tragisches für den Zuschauer: Die Perlen aus dem Fernsehen, diesem öffentlichen Archiv der Gegenwart, versinken, noch ehe wir sie richtig bewundern konnten.» (aus «Deutscher Videokunstpreis 1994»)
Ist es die Angst, die die Bilder macht, oder ist es die Macht der Bilder, die Angst macht? – Das ist hier die Frage.

Deutscher Videokunstpreis 1994 (Sonderpreis)
Studienprämie Bundesamt für Kultur 1994
Berner Filmpreis 1994

Regie: Herbert Distel, Peter Guyer
Autor: Herbert Distel, Peter Guyer
Kamera: Peter Guyer
Schnitt: Peter Guyer
Musik: Gil Distel, Herbert Distel, Paul Dukas
Color Correction/Finishing: Recycled TV AG
Produktion: Container TV, Bern