DÜRRENMATT - EINE LIEBESGESCHICHTE

Dokumentarfilm
85 min - Schweiz 2015

Im Zentrum des Films steht die bisher unbekannte Liebesgeschichte von Friedrich Dürrenmatt und seiner Frau Lotti Dürrenmatt-Geissler. Dürrenmatt war einer, der gerne laut dachte. Einer, der von sich behauptete, dass er nie verzweifle, weil er immer berauscht sei von den Möglichkeiten des Guten, des Bösen und des Verrückten, die es auf dieser Welt gebe. Seine Schwester Verena Dürrenmatt (91) und seine Kinder Peter Dürrenmatt (66) und Ruth Dürrenmatt (64) erzählen erstmals von einer anderen, privaten Seite: Für Dürrenmatt stellte Humor die einzige Möglichkeit dar, Distanz zu einer Welt zu nehmen, die er oft schwer ertrug.

Regie: Sabine Gisiger
Autor: Sabine Gisiger
Kamera: Matthias Günter, Tom Bernhard
Ton: Nicolas Brunner
Schnitt: Andreas Winterstein
Musik: Ruth Dürrenmatt, Igor Strawinski, Züri West
Mischung: Peter von Siebenthal
Color Correction/Finishing: Peter Guyer, Ueli Müller, RecTv
Produktion: Das Kollektiv, Philip Delaquis